concerts contact dossier listen news partners photos press projects recordings
 
  Bio: DeutschBio: englishBio: italianoBio: français...my bike :-)

Cello&Piano Duolucerne string trioViolin&Cello DuoCello&Guitar(s)

Duo Zappa.Santilli (Cello&Clarinet)Chamber Jazz Duo Duo Zappa & Piotr Rangno Bajan

Concerti in San Martino



 
 
  "Elegische Minuten...Wunderbares Cello! Einen ganzen Abend lang nur diesem einen Instrument und seinem Dialog mit dem Klavier zu lauschen - das bedeutet keine Sekunde der Langweile mit dem Duo Zappa.Mainolfi im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie." (Der Tagesspiegel Berlin)

"Energiegeladener Spielspass" (Neue Presse Coburg)


[Lucerne Festival "in schnee"] "Zappa spielt die Sechste Suite hochkonzentriert und kraftvoll mit sprechendem Duktus" (Neue Zürcher Zeitung)

[Lucerne Festival "in schnee"] "...dank dem Cellisten Mattia Zappa, der mittendrin sitzt und mit seiner kraftvollen Bach-Interpretation das Publikum mitreisst." (Tages-Anzeiger)











Nach der Matura und seinem Bachelor-Diplom am Konservatorium von Lugano als Schüler von Taisuke Yamashita, führte der Tessiner Cellist sein Musikstudium in der Solistenklasse von Harvey Shapiro an der Juilliard School in New York fort, mit der Unterstützung von Stiftungen wie Migros Kulturprozent und Pierino Ambrosoli-Zürich. An der Musikakademie Basel absolvierte Mattia Zappa 1998 bei Thomas Demenga sein Solistendiplom. Es folgte ein Master für Sonaten-Repertoire an der Accademia Pianistica von Imola (Bologna) unter der Leitung von Pier Narciso Masi. Ein Jahr zuvor wurde er mit dem Europäischen Musikförderpreis "für künstlerisches Talent und hervorragende Leistung“ für seine Interpretation der Rokoko-Variationen von Tchaikowsky ausgezeichnet. Als Solist wurde Mattia Zappa in den letzten Jahren mehrmals vom Orchestra della Svizzera Italiana, vom Basler Symphonieorchester, von den „Festival Strings Lucerne“ (wo er von 2000 bis 2002 auch als Solo-Cellist wirkte), vom Akademischen Orchester Zürich, von der Schweizer Kammerphilharmonie, vom Orchestre de Chambre de Genève und von dem Johannesburg Philharmonic Orchestra (Südafrika) engagiert. Seit September 2000 ist Mattia Zappa Mitglied vom Tonhalle-Orchester in Zürich, und wurde in 2007 auch von den Berliner Philharmonikern als Aushilfe engagiert; seit 2012 ist er auch Dozent an der Musikhochschule in Lugano. Er gibt zahlreiche Solo- und Duo-Rezitals mit dem italienischen Pianisten Massimiliano Mainolfi. Ihr gemeinsames Carnegie Hall-Debüt gaben sie im März 2001. In 2003 folgte das Debüt im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie. Das Duo Zappa.Mainolfi trat im letzten Jahr in bedeutenden europäischen Zentren, sowie in Südafrika und in den USA auf. Als Preisträger verschiedener internationalen Kammermusikwettbewerben u.a. dem Premio Vittorio Gui in Florenz, hat Zappa auch verschiedene Radio-, TV- und CD-Aufnahmen gemacht, u.a. bei Labels wie Ducale, Lyra Classica und Guild. Im Frühling 2008 ist seine erste CD bei Claves Records mit den Drei Sonaten für Cello und Klavier von Bohuslav Martinu veröffentlicht worden und wurde gleich mit dem Supersonic Award & Joker-Crescendo Award ausgezeichnet. Im Winter 2010 folgte beim gleichen Label die CD "Lux Nordica", mit einem faszinierenden skandinavischen Programm mit Werken für Cello und Klavier von J.Sibelius und E.Grieg. In den letzten drei Jahren hat Mattia Zappa den gesamten Zyklus der Sechs Solo-Suiten von Johann Sebastian Bach auf Tournee gebracht, und hat im Sommer 2008 die Erste und die Sechste Suite auch im Rahmen des Lucerne Festivals präsentiert. Zahlreiche Auftritte auch als Mitglied des Streichtrios "lucerne string trio" und im "Chamber Jazz Duo" mit dem Zürcher Jazz-Pianisten Ivaylo Kovachev. Mattia Zappa spielt ein Florentiner G.B.Gabbrielli-Cello aus dem Jahr 1758.


________________________________


Mattia Zappa ist seit mehr als ein Jahrzehnt Mitglied des Tonhalle-Orchesters Zürich und seit 2012 Dozent für Violoncello an der Musikhochschule der italienischen Schweiz, in Lugano. Seine rege Konzerttätigkeit, durch zahlreiche Aufnahmen für die Labels Claves und Guild dokumentiert, umfasst auch Solo-Rezitals (wie beispielsweise J. S. Bach’s sechs Suiten, die er abwechslungsweise mit freien Improvisationen aufführt), Programme mit seinem Streichtrio „Lucerne String Trio“, oder im Duo mit dem neapolitanischen Pianisten Massimiliano Mainolfi, den er 1994 während seines Studiums an der Juilliard School in New York kennenlernte. Parallel zu seiner klassischen Seite, kundet der Tessiner Cellist in einer sehr persönlichen Art und Weise neue Sounds seines Cellos in einem Jazz-Kontext, in enger Zusammenarbeit mit dem bulgarischen Pianisten Ivo Kova und mit dem Jazzklarinettisten Marco Santilli. Er lebt in der Nähe von Luzern mit seiner Frau Ina und ihren drei Kindern, Nikolai, Emanuele und Giulio.







CD - New release February 2015 "A Russian Album"
edited by Claves Records